29.06.2019 – Pressemitteilung – Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen für die Zukunft. Kitesurf World Cup auf Sylt beteiligt sich an der Aktion “Paddle Out For Future” des Surf Club Sylt e.V.

Auch ohne Wind viel los beim Kitesurf World Cup Sylt 2019
Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen für die Zukunft. Kitesurf World Cup auf Sylt beteiligt sich an der Aktion “Paddle Out For Future” des Surf Club Sylt e.V.

Super Session der Kitesurfer am Sonntag.

Westerland, 29.06.2019. Am fünften Tag des Kitesurf World Cup Sylt standen Sommer, Strand und das Paddle Out des Surf Club Sylt e.V. im Mittelpunkt der Veranstaltung. Das Eventradio informierte die Besucher über Aktionen wie Autogrammstunden, Pump Track Action mit dem Skateboard, Produktvorstellungen der Kitesurfhersteller und sendete spannende Interviews mit den Sportlern.

Am Nachmittag hatte der Surf Club Sylt e.V. zum “Paddle Out For Future” eingeladen. und so versammelten sich Wellenreiter, SUP Paddler und auch die Kiterinnen und Kiter, um die Gelegenheit zu nutzen ein aktives Zeichen für einen respektvolleren Umgang mit den Ressourcen der Welt zu setzen. Organisator Markus Mager vom Surf Club Sylt sagte dazu im Vorwege: „Wir möchten mit diesem Paddle Out auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen, das ist das größte Problem, das wir hier im Moment haben.“ Rund 100 Boardsportler kamen dem spontanen Aufruf des Surf Clubs Sylt nach und bildeten am Strand mit ihren Brettern den Aufruf „SAVE THE OCEAN“. Gemeinsam ging es aufs Wasser zum Paddle Out, das in der Tradition der Wellenreiter immer dann durchgeführt wird, wenn es darum geht, Jemandem zu gedenken, erklärt Markus Mager die Idee. Die Wellenreiter bilden hierbei einen Kreis und erweisen damit ihre Ehre. Das stärkt jeden einzelnen mit dem Gefühl der Zusammengehörigkeit. Diese Tradition soll genutzt werden, um ein Zeichen zu setzen und in der Gemeinschaft eine größere Aufmerksamkeit zu finden. „Es ist fantastisch, wie viele heute hier spontan mitgemacht haben, auch von den Kitesurfern, wir haben schließlich alle das gleiche Problem“, freuten sich der 1. Vorsitzende Markus Mager und Claudia Niehues, Vizevorsitzende und Ideengeberin über die erfolgreiche Aktion.

Auch an Land war heute viel los. So nutzten die Kitesurfer die Möglichkeiten für ihr Training ohne Wind mit dem Skateboard in den Wellen des Pump Tracks und im Wasser auf SUP oder Skimboard. Am Abend ab 20 Uhr begleitet noch einmal Prince Alec mit seinem Saxophon die Besucher mit seinen Chillout Beachhouse Sounds bis zum Sonnenuntergang.

Am Sonntag steht dann wieder das Kitesurfen im Mittelpunkt der Veranstaltung und mit dem Wind, sind dann auch wieder die Kitesurfer auf dem Wasser zu sehen. Dann zeigen sie in einer „Super Session“ noch einmal die actionreichen Facetten des Kitesurfens in einem Wettkampf. Hierfür ist eine Siegprämie von 1.000 € ausgesetzt.

Mit der Siegerehrung am Sonntag, den 30.06.2019 um 16 Uhr geht dann nach sechs Tagen der 1. Kitesurf World Cup auf Sylt zu Ende.

Bis nach der Siegerehrung am Sonntag kann beim Kitesurf World Cup auf der Promenade am Brandenburger Strand noch weiter ausgiebig geschlemmt, geschaut und geshoppt werden.

Download der Pressemitteilung: 190629_Presseinformation_Kitesurf World Cup 2019 – Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen

Der Beitrag 29.06.2019 – Pressemitteilung – Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen für die Zukunft. Kitesurf World Cup auf Sylt beteiligt sich an der Aktion “Paddle Out For Future” des Surf Club Sylt e.V. erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>