Airton Cozzolino (CPV) und Carla Herrera Oria (ESP) gewinnen den Kitesurf World Cup auf Sylt.

Der amtierende Weltmeister Airton Cozzolino zeigte heute, dass er mit allen Bedingungen zurechtkommt. Während sein Landsmann Mitu Monteiro in der Rückrunde gegen den Australier James Carew verlor und damit auf Rang drei abrutschte, konnte sich der 24-jährige Cozzolino mit der richtigen Mischung aus spektakulären Tricks und Wellenritten den Sieg im Finale gegen James Carew sichern. In der Damenwertung triumphierte die 26-Jährige Spanierein Carla Herrera auch in der Rückrunde gegen die Französin Charlotte Carpentier. Einen riesigen Erfolg kann Susanne Schwarztrauber feiern. Die Regensburgerin konnte ihren dritten Platz aus der Hinrunde auch in der Rückrunde verteidigen und steht nun am Sonntag, 30.06.2019 bei der offiziellen Siegerehrung auf dem Podest.

Noch bis zum 30. Juni läuft der Kitesurf World Cup Sylt. Am Freitag ab 19:30 Uhr ist Singer-Songwriter und Kitesurf Pro Willow-River Tonkin aus Mauritius mit seiner Mid Summer Jam Session zum Live Konzert auf der Eventbühne zu hören. Ab ca. 20:45 Uhr übernimmt dann Saxophonist Prince Alec mit seinem chilligen Beachhouse Sound Mix die musikalische Untermalung bis zum Sonnenuntergang. Bei ausreichenden Windbedingungen, können sich die Besucher beim Kitesurf World Cup in den nächsten Tagen auf sogenannte Expression Sessions freuen. Hier demonstrieren die Athleten ohne Wettkampfdruck ihre Sportart. Die Ankündigungen hierzu erfolgen kurzfristig.

Der Beitrag Airton Cozzolino (CPV) und Carla Herrera Oria (ESP) gewinnen den Kitesurf World Cup auf Sylt. erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>