03.08.21 – Pressemitteilung – Die Kitesurf-Weltmeister:innen kommen nach Westerland

46 Athlet:innen aus 16 Nationen starten beim Land Rover Kitesurf World Cup Sylt / Weltmeister:innen und Titelverteidiger:innen kämpfen um ein Preisgeld von 30.000 Euro / Acht Deutsche im Feld

 

Hamburg, 03.08.2021. Der Land Rover Kitesurf World Cup Sylt lockt auch in diesem Jahr die absolute Weltelite nach Westerland. Bisher sind 46 Teilnehmer:innen aus 16 Nationen für den Tourauftakt in der Kategorie „Kite-Surf“ gemeldet, die aus den Disziplinen Strapless Freestyle und Wave besteht. Zahlreiche Weltmeister:innen und World Cup Sieger:innen der vergangenen Jahre werden beim einzigen Event der Global Kitesports Association (GKA) in Deutschland vom 17. – 22. August an den Start gehen und für atemberaubende Kitesurf-Action und internationales Flair am Brandenburger Strand sorgen. Das Wassersport-Highlight findet nach dem Corona bedingten Ausfall 2020 zum zweiten Mal auf Sylt statt und ist mit einem Preisgeld von 30.000 Euro eines der am höchst dotierten Kitesurf-Events der Welt. Mit acht Teilnehmern:innen ist Deutschland vor Frankreich (7) am stärksten vertreten.

 

Die Zuschauer:innen können sich beim Land Rover Kitesurf World Cup Sylt auf ein Wiedersehen mit Airton Cozzolino freuen. Der 27-Jährige begeisterte das Publikum bei seinem Sieg 2019 mit perfekten Sprüngen und spektakulären Wellenritten und sicherte sich im selben Jahr nach 2011 und 2017 den dritten WM-Titel. Ein starker Konkurrent für den Mann von den Kapverden, der für Italien startet, ist James Carew. Der 22-jährige Australier wurde in Westerland Zweiter und will in diesem Jahr ganz oben auf dem Treppchen stehen.

 

Mit Spannung erwarten die deutschen Fans den Auftritt von Keanu Merten. Der 16-Jährige wurde in Saarbrücken geboren, lebt jedoch im spanischen Malaga. Das Ausnahmetalent belegte im vergangenen Jahr sensationell Platz zwei in der Spain Kiteboarding League und gewann die Juniorenwertung. Bei seinem ersten offiziellen Wettkampf in Deutschland kann sich der Youngster bei Jörn Donat Tipps abholen, denn die Nummer 18 der Weltrangliste kennt sich als Borkumer mit den Tücken der Nordsee bestens aus. Auch der sechsmalige deutsche Freestyle Meister Linus Erdmann hat seine Teilnahme am Land Rover Kitesurf World Cup Sylt angekündigt. Der Hamburger freut sich auf die für ihn ungewohnte Disziplin: „Normalerweise fahre ich mit einer festen Bindung. Strapless-Kitesurfen erfordert eine spezielle Technik. Ich bin gespannt auf die Herausforderung“, erklärt Erdmann. Vierter deutscher Teilnehmer ist Alex Middeler aus Lübeck.

 

Bei den Damen will Titelverteidigerin Carla Herrera Oria, die Weltmeisterin von 2019, ihren Sieg auf Sylt wiederholen. Schärfste Konkurrentin der Spanierin ist die Vize-Weltmeisterin 2019 Charlotte Carpentier aus Frankreich, die in Westerland vor zwei Jahren Rang zwei belegte. Auch Susanne Schwarztrauber will beim Kampf um das Podium ein Wörtchen mitreden. Die Regensburgerin und Weltranglistensechste wurde 2019 in Westerland nach einer fantastischen Leistung Dritte und möchte diese Leistung wiederholen. Die Hamburgerin Sonja „Sonni“ Bunte, Stella Groschupf aus Freiburg und die Lübeckerin Giulia Böhmerle komplettieren das deutsche Damen-Quartett und haben beim Land Rover Kitesurf World Cup Sylt einen Platz unter den Top-Ten fest im Visier.

 

Die Veranstaltung feiert in diesem Jahr ihr 15-jähriges Jubiläum. Nach zehn Austragungen in St. Peter-Ording und drei auf Fehmarn ist Sylt nach 2019 zum zweiten Mal Gastgeber. Veranstalter ist die Hamburger Agentur Act Agency GmbH.

 

Die Pressemitteilung zum Download finden Sie hier: https://kitesurfworldcup.de/wp-content/uploads/2021/08/210803_PM2_Die_Kitesurf_Weltmeister_kommen_nach_Westerland_fin.pdf

 

Der Beitrag 03.08.21 – Pressemitteilung – Die Kitesurf-Weltmeister:innen kommen nach Westerland erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

Pressemitteilung – Fantastische Flugshow über der Nordsee mit den besten Kitesurfern der Welt

Land Rover Kitesurf World Cup Sylt lockt vom 17. – 22. August zum 15-jährigen Jubiläum die Weltelite nach Westerland

 

 

Hamburg, 12.07.2021. Die besten Kitesurfer der Welt kehren nach einem Jahr Pause wieder an die Nordseeküste zurück. Vom 17. – 22. August werden die Könige der Lüfte beim Land Rover Kitesurf World Cup Sylt ihr großes Repertoire an spektakulären Tricks und atemberaubenden Manövern in der Welle und am Himmel über Westerland zeigen. Beim Tourauftakt der Disziplin „Kite-Surf“ und einzigem Stopp der Global Kitesports Association (GKA) in Deutschland kämpft das hochkarätige internationale Starterfeld um den prestigeträchtigen Sieg am Brandenburger Strand, ein Preisgeld von 30.000 Euro und wichtige Weltranglistenpunkte.

 

Veranstalter des Events ist die Hamburger Agentur Act Agency, die den Kitesurf World Cup bereits zum 15. Mal ausrichtet. Nach zehn Jahren in St. Peter-Ording folgten drei Veranstaltungen auf Fehmarn. Seit 2019 ist die Nordseeinsel Sylt Gastgeber des Land Rover Kitesurf World Cup, der zu den größten Kitesurf-Events der Welt gehört. Die Premiere in Westerland vor zwei Jahren verfolgten 70.000 Zuschauer. 2020 fand aufgrund der Corona-Pandemie kein Event statt.

 

Die Zuschauer können sich beim Land Rover Kitesurf World Cup Sylt auf eine fantastische Flugshow in der gemischten Disziplin „Kite-Surf“, die aus Strapless Freestyle und Wave besteht, freuen. Bei dieser Variante sind die Athletinnen und Athleten nicht durch Fußschlaufen mit dem Board verbunden und wenden deshalb eine spezielle Technik an, um das Brett beim Absprung nicht zu verlieren. Die Kite-Pros zeigen neben ihren komplizierten Manövern in der Welle auch Tricks in der Luft mit dem Board in der Hand, ehe sie dann wieder mit dem Brett unter den Füßen auf dem Wasser landen.

 

Bis zu vier Teilnehmer pro Lauf kämpfen um den Einzug in die nächste Runde. Der Gewinner qualifiziert sich direkt, der Zweitplatzierte bekommt noch eine weitere Chance. Im Endlauf machen vier Finalisten den Sieg unter sich aus. Internationale Kampfrichter bewerten unter anderem den technischen Schwierigkeitsgrad, die Sprunghöhe und die Innovation der Performance. Kompetente Moderatoren kommentieren am Brandenburger Strand das Wettkampfgeschehen für die Besucher, erklären die verschiedenen Tricks und führen Interviews mit den Sportlern.

 

Die veranstaltende Agentur Act Agency hat für den Land Rover Kitesurf World Cup ein eigenes Schutz- und Hygiene-Konzept erarbeitet. Die Zuschauer können neben den atemberaubenden Wettkämpfen das neueste Kite-, SUP- und Surf-Material namhafter Hersteller begutachten und ausleihen, um selbst auf der Nordsee aktiv zu werden. An Land sorgen verschiedene Gastronomiestände für die nötige Stärkung.

Der Beitrag Pressemitteilung – Fantastische Flugshow über der Nordsee mit den besten Kitesurfern der Welt erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

Kitesurf World Cup Sylt auf 2021 verschoben

37. Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt  und Kitesurf World Cup auf 2021 verschoben

Sylt/Hamburg 18.05.2020 Der Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt lockte bislang jährlich über 200.000 Besucher nach Westerland, um bei dem traditionellen Event im Herbst die Besten der internationalen Windsurfelite zu ermitteln.  Auch in diesem Jahr war das Event ursprünglich vom 25. September bis zum 04. Oktober geplant. Um die Gesundheit und Sicherheit aller Teilnehmer, Besucher und Mitarbeiter im Hinblick auf die COVID-19 Pandemie nicht zu gefährden, haben sich die Veranstalter dazu entschlossen, den Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt auf das kommende Jahr zu verschieben. Die genauen Daten werden in Kürze bekanntgegeben.

Eine internationale Veranstaltung dieses Formats braucht Planungssicherheit für ihre Organisation und Durchführung. Seit 36 Jahren gelingt dies in einem perfekten Zusammenspiel des Organisatoren-Teams von der Insel Sylt Tourismus Service GmbH (ISTS) und der ACT AGENCY GmbH und ihren Partnern. In diesem Jahr hat die Pandemie die Organisatoren und Partner vor eine unlösbare Aufgabe gestellt, denn zahlreiche Fragen zu notwendigen Schutzkonzepten konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht beantwortet werden.

„Die vielen unbekannten Faktoren und unsere Verantwortung zum Infektionsschutz gegenüber Besuchern, Aktiven sowie Mitarbeitern haben zu der Entscheidung geführt, den 37. Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt auf 2021 zu verschieben. Nur mit dieser Verschiebung können wir angemessen auf die Pandemie und die hohen Ansprüche an dieses Event reagieren“, begründet Peter Douven, Geschäftsführer ISTS die gemeinsam mit der ACT AGENCY GmbH getroffene Entscheidung.

Matthias Neumann, Geschäftsführer der veranstaltenden Agentur ACT AGENCY GmbH sagt dazu: „Dass diese Entscheidung zum jetzigen Zeitpunkt fällt, gibt uns und allen beteiligten Partnern die Planungssicherheit, die Veranstaltungen dieser Dimension benötigen. Vor allem, dass langjährige Partner wie der Titelsponsor Mercedes-Benz diese verantwortungsvolle Entscheidung unterstützen, bestärkt uns und lässt uns positiv in die Zukunft und die Fortführung dieser legendären Veranstaltung schauen. Aufgeschoben ist ja bekanntlich nicht aufgehoben und so beginnen wir zeitgleich mit der Absage die Planungen für den 37. Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt im Jahr 2021”.

Auch von Seiten der PWA – Professional Windsurfing Association – bekommt die Entscheidung grünes Licht von Jimmy Diaz, PWA Chairmen: „Natürlich sind wir und alle Sportler sehr traurig, dass wir in diesem Jahr nicht nach Sylt kommen, denn Sylt ist seit langem nicht nur das weltweit größte Event der PWA World Tour, sondern auch mit dem Status eines Super Grand Slam – das Wichtigste für alle Sportlerinnen und Sportler. Umso mehr freuen wir uns jetzt auf die schon jetzt gesicherte Durchführung in 2021 und die einmaligen Bedingungen für spektakuläre Wettkämpfe vor Sylt.“

Aus den oben genannten Gründen betrifft diese Entscheidung auch den Kitesurf World Cup Sylt, der ursprünglich für den 14.-19. August 2020 geplant war. Er war aufgrund der bis Ende August geltenden Corona Auflagen für Großveranstaltungen auf ein noch nicht genanntes Datum verschoben worden. Auch die GKA –Global Kitesports Association – unterstützt die Entscheidung der Verlegung auf 2021, denn die Gesundheit, die Sicherheit aller Beteiligten und die Fairness sind für alle sportlichen Wettkämpfe eine Grundvoraussetzung.

Die neuen Termine für den 37. Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt und den Kitesurf World Cup Sylt in Westerland auf dem Veranstaltungsgelände am Brandenburger Strand werden schnellstmöglich bekanntgegeben, damit alle Freunde und Fans ihre Urlaubsplanung und Buchungen rechtzeitig für 2021 vornehmen können und die Sportler den Sylt-Termin schon fest in ihren Tourenkalender eintragen können. Hierzu laufen derzeit die Abstimmungen der internationalen Tourkalender mit den Dachverbänden PWA und GKA.

 

Wir freuen uns 2021 auf ein gesundes und fröhliches Wiedersehen auf der Insel Sylt, bei besten Bedingungen für spannende Wettkämpfe am Brandenburger Strand in Westerland.

 

  • Für Rückfragen zur Verschiebung des Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt steht Ihnen Matthias Neumann, Geschäftsführer der ACT AGENCY GmbH zur Verfügung. Sie erreichen ihn unter: neumann@act-agency.com | 0172-5104465
  • Informationen zum Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt gibt es auf der Event-Homepage windsurfworldcup.de oder Kitesurf World Cup Sylt auf www.kitesurfworldcup.de und auf den entsprechenden Social Media Kanälen bei Facebook und Instagram.
  • Rechtefreies Bildmaterial zum Download finden Sie für die Kommunikation auf https://act-agency-media.com (Login: presse2020/ PW: presse).

 

ACT AGENCY GmbH      

Himmelstraße 9

22299 Hamburg

040 / 414141-0

 

Insel Sylt Tourismus-Service GmbH

Strandstraße 35

25980 Sylt / Westerland

04651 / 9980

 

Der Beitrag Kitesurf World Cup Sylt auf 2021 verschoben erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

30.06.2019 – Pressemitteilung – Erfolgreiche Premiere des Kitesurf World Cup auf Sylt. Spannende Wettkämpfe vor insgesamt 70.000 Zuschauern bei perfekten Bedingungen am Brandenburger Strand vor Westerland.

Spannende Wettkämpfe vor insgesamt 70.000 Zuschauern bei perfekten Bedingungen am Brandenburger Strand vor Westerland.

Weltmeister Airton Cozzolino und Carla Herrera Oria sichern sich den Gesamtsieg beim GKA Kite-Surf World Tour Stopp auf Sylt.

Regensburgerin Susanne Schwarztrauber wird Dritte.

Westerland, 30.06.2019. Besser hätte der zweite Tour-Stopp der GKA Kite-Surf World Tour bei seinem Debüt auf der Nordseeinsel Sylt nicht laufen können. Der Kitesurf World Cup Sylt punktete mit besten Windbedingungen für die Disziplin Kite-Surf und ihre Bewertungskategorien Wave und Strapless Freestyle am Brandenburger Strand vor Westerland.

An drei von sechs Veranstaltungstagen konnten die 35 Teilnehmer aus 14 Ländern bei besten Bedingungen ihre Wettkämpfe austragen. Nach den offiziellen Wettkämpfen am Mittwoch und Donnerstag, folgte am Sonntagmittag noch eine ‘Super Session‘, eine Art Demonstrationswettkampf.

In den offiziellen Wettkämpfen gingen Wertungen von 100% Strapless Freestyle bis zu 40% Welle / 60% Freestyle in die Gesamtpunktzahl ein. Am Ende konnten sich der Weltmeister Airton Cozzolino von den Kapverden und die Spanierin Carla Herrera Oria gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen und damit die Führung der GKA Weltrangliste übernehmen. Weltmeister Cozzolino war als Favorit in den Wettkampf gestartet und blieb bis zum Ende ungeschlagen. Altmeister Mitu Monteiro, der sich beim ersten Tour Stopp der GKA auf den Kapverden den Sieg holte, belegte am Ende den dritten Platz, nachdem sich der Australier James Carew über eine Siegesserie in der Rückrunde ins Finale gekämpft hatte. Der jüngste Starter im Herrenfeld – Linus Pünder aus Eckernförde – konnte bei seinem World Cup Debüt noch keinen Podiumsplatz erreichen, zeigte aber, dass er im internationalen Starterfeld durchaus mithalten konnte.

Bei den Damen dominierte Carla Herrera Oria aus Spanien in der Hin- als auch in der Rückrunde über die Französin Charlotte Carpentier. Überraschend konnte sich die Regensburgerin Susanne Schwarztrauber am Mittwoch und Donnerstag auf dem dritten Rang positionieren. „Ich kann mein Glück noch gar nicht fassen“, sagte die 30-Jährige nach ihrem Erfolg. „Ich hätte nie damit gerechnet, dass sich mein Training so schnell auszahlt und ich hier direkt einen Platz auf dem Treppchen erreichen kann. Ich bin jetzt sehr motiviert und hoffe, dass es nächste Woche beim World-Tour Stopp in Tarifa genauso gut läuft.“

Bei der Super Session am Sonntag, bei der es um die besten Tricks im Strapless Freestyle ging, trickste Susanne sich auf den dritten Platz und Airton Cozzolino und Carla Herrera bestätigten ihre ersten Plätze.

Am Sonntag um 16 Uhr ging mit der offiziellen Siegerehrung der sechstägige Kitesurf World Cup Sylt zu Ende. Neben den sportlichen Wettkämpfen fanden die Besucher des Kitesurf World Cups Sylt auf der Eventmeile ein buntes Angebot und Live Musik auf der Event-Bühne bei Bilderbuch-Sonnenuntergängen. Matthias Neumann von der veranstaltenden Agentur ACT AGENCY GmbH aus Hamburg resümierte am Ende der Veranstaltung: „Die Entscheidung den Kitesurf World Cup nach Sylt zu bringen war genau richtig. Es war ein hervorragender Auftakt, bei besten Bedingungen für den Kitesport. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.“

 

Endergebnisse des Kitesurf World Cup Sylt 2019

Endergebnis – Männer (26 Starter)
1. Airton Cozzolino (CPV)
2. James Carew (AUS)
3. Mitu Monteiro (CPV)
Endergebnis – Frauen (9 Starterinnen)
1. Carla Herrera Oria (ESP)
2. Charlotte Carpentier (FRA)
3. Susanne Schwarztrauber (GER)

 

Neue GKA Weltranglisten-Platzierungen nach dem Kitesurf World Cup Sylt 2019:

Männer

1. Airton Cozzolino (CPV)

2. Mitu Monteiro (CPV)

3. James Carew (AUS)

25. Linus Pünder (GER)

31. Jörn Donat (GER)

35. Dirk Derksen (GER)

Frauen
1. Carla Herrera Oria (ESP)
2. Charlotte Carpentier (FRA)3. Frances Kelly (AUS)4. Susanne Schwarztrauber (GER)…12. Sonja Bunte (GER)

DOWNLOAD PRESSEMITTEILUNG :190630_Abschluss Presseinformation_Kitesurf World Cup 2019 – Erfolgreiches Debüt des GKA Kite-Surf World Tour Stopps beim Kitesurf World Cup auf Sylt

 

Unser Presse-Service zum Kitesurf World Cup 2019

Für aktuelle TV-Footage (honorarfrei bei redaktioneller Verwendung) kontaktieren Sie bitte:
Christian Tillmanns
Mobile: +49 (0)163 727 7470
eMail:  media@tillmanns.com

Rechtefreies Bildmaterial zum Download, finden Sie für die redaktionelle Kommunikation des Kitesurf World Cups Sylt im Anhang. Täglich haben wir eine aktuelle Bildauswahl auf unserem Medienserver unter https://act-agency-media.com/login geladen. Mit dem Usernamen: presse2019 und dem PW: presse erhalten Sie Zugang zu unserem Bildserver. Die Bilder stehen Ihnen für Ihre redaktionelle Berichterstattung über den Kitesurf World Cup Sylt 2019 kostenfrei zur Verfügung. Als Fotocredit für Bilder geben Sie bitte Kitesurf World Cup Sylt 2019 / Foto Tobias Schmidt Photography an.

Ihr Pressekontakt für den Kitesurf World Cup
ACT AGENCY GmbH – Petra Tebelmann
24.06. – 01.07.2019 auf Sylt   0172 – 328 48 71
040/4146410
media@act-agency.co

Der Beitrag 30.06.2019 – Pressemitteilung – Erfolgreiche Premiere des Kitesurf World Cup auf Sylt. Spannende Wettkämpfe vor insgesamt 70.000 Zuschauern bei perfekten Bedingungen am Brandenburger Strand vor Westerland. erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

29.06.2019 – Pressemitteilung – Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen für die Zukunft. Kitesurf World Cup auf Sylt beteiligt sich an der Aktion “Paddle Out For Future” des Surf Club Sylt e.V.

Auch ohne Wind viel los beim Kitesurf World Cup Sylt 2019
Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen für die Zukunft. Kitesurf World Cup auf Sylt beteiligt sich an der Aktion “Paddle Out For Future” des Surf Club Sylt e.V.

Super Session der Kitesurfer am Sonntag.

Westerland, 29.06.2019. Am fünften Tag des Kitesurf World Cup Sylt standen Sommer, Strand und das Paddle Out des Surf Club Sylt e.V. im Mittelpunkt der Veranstaltung. Das Eventradio informierte die Besucher über Aktionen wie Autogrammstunden, Pump Track Action mit dem Skateboard, Produktvorstellungen der Kitesurfhersteller und sendete spannende Interviews mit den Sportlern.

Am Nachmittag hatte der Surf Club Sylt e.V. zum “Paddle Out For Future” eingeladen. und so versammelten sich Wellenreiter, SUP Paddler und auch die Kiterinnen und Kiter, um die Gelegenheit zu nutzen ein aktives Zeichen für einen respektvolleren Umgang mit den Ressourcen der Welt zu setzen. Organisator Markus Mager vom Surf Club Sylt sagte dazu im Vorwege: „Wir möchten mit diesem Paddle Out auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen, das ist das größte Problem, das wir hier im Moment haben.“ Rund 100 Boardsportler kamen dem spontanen Aufruf des Surf Clubs Sylt nach und bildeten am Strand mit ihren Brettern den Aufruf „SAVE THE OCEAN“. Gemeinsam ging es aufs Wasser zum Paddle Out, das in der Tradition der Wellenreiter immer dann durchgeführt wird, wenn es darum geht, Jemandem zu gedenken, erklärt Markus Mager die Idee. Die Wellenreiter bilden hierbei einen Kreis und erweisen damit ihre Ehre. Das stärkt jeden einzelnen mit dem Gefühl der Zusammengehörigkeit. Diese Tradition soll genutzt werden, um ein Zeichen zu setzen und in der Gemeinschaft eine größere Aufmerksamkeit zu finden. „Es ist fantastisch, wie viele heute hier spontan mitgemacht haben, auch von den Kitesurfern, wir haben schließlich alle das gleiche Problem“, freuten sich der 1. Vorsitzende Markus Mager und Claudia Niehues, Vizevorsitzende und Ideengeberin über die erfolgreiche Aktion.

Auch an Land war heute viel los. So nutzten die Kitesurfer die Möglichkeiten für ihr Training ohne Wind mit dem Skateboard in den Wellen des Pump Tracks und im Wasser auf SUP oder Skimboard. Am Abend ab 20 Uhr begleitet noch einmal Prince Alec mit seinem Saxophon die Besucher mit seinen Chillout Beachhouse Sounds bis zum Sonnenuntergang.

Am Sonntag steht dann wieder das Kitesurfen im Mittelpunkt der Veranstaltung und mit dem Wind, sind dann auch wieder die Kitesurfer auf dem Wasser zu sehen. Dann zeigen sie in einer „Super Session“ noch einmal die actionreichen Facetten des Kitesurfens in einem Wettkampf. Hierfür ist eine Siegprämie von 1.000 € ausgesetzt.

Mit der Siegerehrung am Sonntag, den 30.06.2019 um 16 Uhr geht dann nach sechs Tagen der 1. Kitesurf World Cup auf Sylt zu Ende.

Bis nach der Siegerehrung am Sonntag kann beim Kitesurf World Cup auf der Promenade am Brandenburger Strand noch weiter ausgiebig geschlemmt, geschaut und geshoppt werden.

Download der Pressemitteilung: 190629_Presseinformation_Kitesurf World Cup 2019 – Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen

Der Beitrag 29.06.2019 – Pressemitteilung – Surfer und Kitesurfer setzen gemeinsam ein Zeichen für die Zukunft. Kitesurf World Cup auf Sylt beteiligt sich an der Aktion “Paddle Out For Future” des Surf Club Sylt e.V. erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

27.06. 2019 – Pressemitteilung – Airton Cozzolino (CPV) und Carla Herrera Oria (ESP) gewinnen den Kitesurf World Cup auf Sylt. Susanne Schwarztrauber (GER) fährt wieder aufs Treppchen.

Endergebnisse Kitesurf World Cup Sylt 2019
Airton Cozzolino (CPV) und Carla Herrera Oria (ESP) gewinnen den Kitesurf World Cup auf Sylt.
Regensburgerin Susanne Schwarztrauber (GER) verteidigt ihren dritten Platz auch in der Rückrunde.

Westerland, Sylt 27.06.2019. Die wilde Nordsee machte auch am zweiten Wettkampftag ihrem Ruf als raues Gewässer alle Ehre. Sie forderte die Teilnehmer bei der Premiere des Kitesurf World Cup auf Sylt gleich mit den unterschiedlichsten Bedingungen. Beim Kampf um 30.000 Euro Preisgeld flossen am zweiten Wettkampftag die Kategorie Wave mit 40% und die Kategorie Strapless Freestyle zu 60% in die Wertung ein.

Der amtierende Weltmeister Airton Cozzolino, der in diesem Jahr wieder für die Kapverden antritt, zeigte, dass er mit allen Bedingungen zurechtkommt. Während sein Landsmann Mitu Monteiro in der Rückrunde gegen den Australier James Carew verlor und damit auf Rang drei abrutschte, konnte sich der 24-jährige Cozzolino mit der richtigen Mischung aus spektakulären Tricks und Wellenritten den Sieg im Finale gegen James Carew sichern. Airton Cozzolino bestätigte in dem Zweikampf gegen den Australier Carew, der sich über vier Runden ins Finale gekämpft hatte, wieder einmal sein routiniertes Talent. Cozzolino blieb bis zum Ende des Kitesurf World Cups Sylt ungeschlagen und übernimmt mit dem Sieg auf Sylt wieder die Führung in der GKA World Tour Rangliste in der Disziplin Kite-Surf. Der 16-Jährige Linus Pünder aus Eckerförde konnte sich bei seinem World Cup Debüt bis in die dritte Runde der Rückrunde vorkämpfen. Hier verlor er gegen den Franzosen Camille Delannoy.

In der Damenwertung zahlte sich für die Spanierin Carla Herrera Oria das intensive Training der letzten Wochen aus. Die 26-Jährige triumphierte auch in der Rückrunde gegen die Französin Charlotte Carpentier. Einen riesigen Erfolg kann Susanne Schwarztrauber feiern. Die Regensburgerin konnte ihren dritten Platz aus der Hinrunde auch in der Rückrunde verteidigen und steht nun am Sonntag, 30.06.2019 bei der offiziellen Siegerehrung auf dem Podest.

Noch bis zum 30. Juni läuft der Kitesurf World Cup Sylt mit einem bunten Rahmenprogramm. Am Freitag ab 19:30 Uhr ist Singer-Songwriter und Kitesurf Pro Willow-River Tonkin aus Mauritius mit seiner Mid Summer Jam Session zum Live Konzert auf der Eventbühne zu hören. Ab ca. 20:45 Uhr übernimmt dann Saxophonist Prince Alec mit seinem chilligen Beachhouse Sound Mix die musikalische Untermalung bis zum Sonnenuntergang. Bei ausreichenden Windbedingungen, können sich die Besucher beim Kitesurf World Cup in den nächsten Tagen auf sogenannte Expression Sessions freuen. Hier demonstrieren die Athleten ohne Wettkampfdruck ihre Sportart. Die Ankündigungen hierzu erfolgen kurzfristig.

 

Ergebnisse Kitesurf World Cup Sylt

Endergebnis – Männer
1. Airton Cozzolino (CPV)
2. James Carew (AUS)
3. Mitu Monteiro (CPV)
Endergebnis – Frauen
1. Carla Herrera Oria (ESP)
2. Charlotte Carpentier (FRA)
3. Susanne Schwarztrauber (GER)

Download der Pressemitteilung.

 

Unser Presse-Service zum Kitesurf World Cup 2019

Gern vermitteln wir Ihnen bei Interesse den direkten Kontakt zu den Fahrerinnen und Fahrern und Tour Organisatoren. Melden Sie sich gern bei uns.

Ihr Pressekontakt für den Kitesurf World Cup
ACT AGENCY GmbH – Petra Tebelmann
24.06. – 01.07.2019 auf Sylt   0172 – 328 48 71
media@act-agency.com

Akkreditieren Sie sich für den Kitesurf World Cup Sylt und unsere Presseinformationen auf unserer Webseite: www.kitesurfworldcup.de/presse. Hier finden Sie auch alle aktuellen Pressemitteilungen und die Pressemappe.

Rechtefreies Bildmaterial zum Download, finden Sie für die Kommunikation des Kitesurf World Cups Sylt im Anhang. Täglich laden wir eine aktuelle Bildauswahl auf unserem Medienserver unter https://act-agency-media.com/login . Mit dem Usernamen: presse2019 und dem PW: presse erhalten Sie Zugang zu unserem Bildserver. Die Bilder stehen Ihnen für Ihre redaktionelle Berichterstattung über den Kitesurf World Cup Sylt 2019 kostenfrei zur Verfügung.  Als Fotocredit für Bilder geben Sie bitte Kitesurf World Cup Sylt 2019 / Foto Tobias Schmidt Photography an.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder besonderen Bildwünschen.

Mit der Zusendung Ihrer Publikation würden Sie uns sehr helfen: media@act-agency.com.

Vielen Dank im Voraus.

Unsere offiziellen Online Auftritte

Hier halten wir Sie und unsere Fans und Besucher ständig auf dem Laufenden:

Webseite www.kitesurfworldcup.de
Event auf der Webseite der GKA www.gkakiteworldtour.com/events/gka-kite-surf-world-cup-germany-2019/
Facebook www.facebook.com/kitesurfworldcup
Instagram www.instagram.com/kitesurfworldcup

Offizielle Hashtags für diesen Event:
#kitesurfworldcupsylt   #kitesurfworldcup   #gkasylt   #gkakitesurf

Der Beitrag 27.06. 2019 – Pressemitteilung – Airton Cozzolino (CPV) und Carla Herrera Oria (ESP) gewinnen den Kitesurf World Cup auf Sylt. Susanne Schwarztrauber (GER) fährt wieder aufs Treppchen. erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

26.06.2019 – Pressemitteilung – Beste Bedingungen für die ersten Entscheidungen beim Kitesurf World Cup Sylt 2019

Beste Bedingungen für die ersten Entscheidungen beim Kitesurf World Cup Sylt 2019

Regensburgerin Susanne Schwarztrauber sichert sich den dritten Platz am ersten Wettkampftag.

In einem spannenden Herrenfinale holt sich Weltmeister Airton Cozzolino den Sieg über Mitu Monteiro.

Westerland, Sylt 26.06.2019. Der zweite Tag beim Kitesurf World Cup Sylt begann bereits um 8:30 Uhr mit dem Skippers Meeting am Brandenburger Strand. Die angekündigten Windaussichten hatten sich bestätigt. Bei deutlich gesunkenen Temperaturen um die 20 Grad, rund 20 Knoten aus Nordwest und mäßigen Wellen gingen die ersten Kitesurfer in der Single Elimination der Männer pünktlich um 9 Uhr an den Start.

Gleich im ersten Heat startete Linus Pünder aus Eckernförde. Linus ist nicht nur der jüngste Starter im Herrenfeld, es ist auch sein erster World Cup. Mit ihm in der Entscheidung Arsenio Dias von den Kapverden. Im Wettkampf wurden zu 100% die Leistungen aus dem Bereich Strapless Freestyle bewertet. Linus Pünder konnte den ersten Heat für sich entscheiden und traf dann in der zweiten Runde auf den GKA Ranglisten Fünften Francesco Capuzzo aus Italien. Francesco Capuzzo nutzte seine Revier-Erfahrung vom Windsurf World Cup Sylt, an dem er bereits mehrfach als Profi Freestyle Windsurfer teilgenommen hatte. Der blonde Italiener gewann den Heat gegen Linus deutlich, verlor aber im darauffolgenden Heat gegen James Carew aus Australien, der im Halbfinale gegen Simon Joosten von Barbados antrat und am Ende Platz Vier belegte.

Erwartungsgemäß konnten sich Weltmeister Airton Cozzolino und der auf Zwei gesetzte Mitu Monteiro, der auf den Kapverden den ersten Tour GKA Kitesurf World Cup gewann, bis ins Finale durchsetzen. Dort lieferten Sie sich einen spannenden Wettkampf, an dem am Ende nur 3,38 Punkte Unterschied den Sieg für Airton Cozzolino brachten.

Die deutschen Teilnehmer Dirk Derksen und Jörn Donat unterlagen bereits in der ersten Runde ihren Gegnern aus Brasilien und den Kapverden. Alle Fahrer erwartet nun eine zweite Chance in der Double Elimination, die am Mittwochabend nach dem Finale der Damen gestartet wurde. Erstmalig konnten am Abend auch 30% Wave und 70% Freestyle in die Wertung einfließen.

Auch im Wettkampf der Damen wurden zu 100% die Kategorie Strapless Freestyle bewertet. Bei den Damen schaffte es Sonja Bunte aus Hamburg bis in die zweite Runde, wo sie gegen die auf Eins gesetzte Charlotte Carpentier aus Frankreich verlor. Susanne Schwarztrauber aus Regensburg traf dann im Halbfinale auf die Französin. Auch sie musste sich geschlagen geben. Im kleinen Finale fuhr die Regensburgerin dann in eine knappe Entscheidung gegen die Australierin Peri Roberts heraus und belegte mit einem Vorsprung von 0,3 Punkten den dritten Platz.

Die Wetterdienste sagen auch für Donnerstag beste Windbedingungen voraus. So können die zahlreichen Zuschauer spannenden Wettkämpfe bei der Double Elimination am Brandenburger Strand in Westerland erwarten.

Zahlreiche Inselurlauber nutzten den bedeckten Tag für einen Besuch der Wettkämpfe und der bunten Meile auf der Promenade. Hier wird neben Gaumenschmaus auch ein vielfältiges Angebot für entspanntes Shoppen mit besten Aussichten auf die Wettkämpfe geboten. Hier treffen Zuschauer hautnah auf die Kitesurf Stars, die sich zwischen den Wettkämpfen mit einem Fischbrötchen oder einem veganen Burger stärken.

Der Kitesurf World Cup bietet gleich bei seiner Premiere auf Sylt Spitzensport hautnah und Stars ohne Allüren. Ein Erlebnis, dass auch am Donnerstag wieder auf spektakuläre Boardmanöver hoffen lässt. Und vielleicht erfüllt sich die Hoffnung, dass sich die Welle noch weiter aufbaut und in den nächsten Runden die Kategorie Wave noch mehr in die Bewertung einfließt.

 

Bitte beachten: Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung waren die Wettkämpfe beim Kitesurf World Cup Sylt 2019 noch nicht beendet.

Download Pressemitteilung

Der Beitrag 26.06.2019 – Pressemitteilung – Beste Bedingungen für die ersten Entscheidungen beim Kitesurf World Cup Sylt 2019 erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

25.06.2019 – Pressemitteilung – Internationale Weltspitze beim Kitesurf World Cup Sylt freut sich auf beste Windaussichten für die nächsten Tage

Presseinformation

 

Kitesurf World Cup auf Sylt eröffnet bei 30°C Grad und leichtem Wind aus Südost.
Internationale Weltspitze beim Kitesurf World Cup Sylt freut sich auf beste Windaussichten für die nächsten Tage.
Matchu Lopes muss krankheitsbedingt seine Teilnahme absagen.

Westerland, Sylt 25.06.2019. Der Kitesurf World Cup Sylt 2019 eröffnet am Brandenburger Strand mit insgesamt 35 Teilnehmer/innen aus 14 Ländern. Gut gelaunt und bei hochsommerlichen Temperaturen registrierten sich am Dienstag insgesamt 35 Fahrerinnen (9) und Fahrer (26) für den Kitesurf World Cup Sylt 2019, dem einzigen Tourstopp der GKA Kite-Surf World Tour in Deutschland. Bei einer leichten Brise aus Südost und Temperaturen um die 30°C Grad, konnten am Eröffnungstag noch keine Rennen gestartet werden. Die Windprognosen für die kommenden Tage lassen hingegen beste Kitesurf Action erwarten.

Bereits am Mittwochmorgen soll der Wind auf Nordwest drehen und auf 20-25 Knoten anziehen. Dies wären beste Voraussetzungen für die kommenden Wettbewerbe. Auf dem Wettkampfprogramm stehen dann die Kite-Surf Disziplinen Strapless Freestyle und Wave. Welche Kategorie gefahren werden können, entscheidet die Wettkampfleitung kurzfristig nach Wind und Wellenlage vor jeder Runde. Das Skippers-Meeting ist bereits für 8:30 Uhr angesetzt und der erste Start damit bereits ab 9 Uhr möglich.

Linus Pünder aus Eckernförde ist der jüngste Teilnehmer im Herren-Starterfeld und wurde gleich in den ersten Heat des Tages gelost. Hier wird er sich gegen Francesco Capuzzo aus Italien (an 6 gesetzt) und Arsenio Dias (an 11 gesetzt) beweisen müssen.

Dirk Derksen von Sylt trifft in seinem ersten Heat auf Pedro Matos aus Brasilien, Elvis Nunes von den Kapverden und den dritten deutschen Teilnehmer, Jörn Donat von Borkum. Bei den Damen trifft Sonja Bunte aus Hamburg gleich in ihrem ersten Wettkampf auf die auf Eins gesetzte Charlotte Carpentier aus Frankreich und Irati Fonseca von den Kapverden.  Trotzdem freut sich Sonja Bunte sehr auf den Wettkampf, denn sie sagt „Nordwest ist genau meine Seite und gerade weil Wave meine Disziplin ist, bringt der Nordwest Wind hoffentlich auch schöne Wellen mit“. Die Regensburgerin Susanne Schwarztrauber trifft in ihrem ersten Heat auf die auf Vier gesetzte Irina Jenni aus der Schweiz.

Leider musste der an Position Drei gesetzte Matchu Lopes aus Spanien seine Teilnahme kurzfristig aufgrund einer Schulterverletzung zurückziehen. Traurig erklärte er, dass er für ein Jahr pausieren werde, um die Verletzung operieren zu lassen. Bei guter Genesung hofft er jedoch bereits im nächsten Jahr wieder im World Cup dabei zu sein. Matchu Lopes war 2016 bereits einmal Weltmeister und beim ersten Tourstopp der diesjährigen GKA Kite-Surf World Tour fuhr er auf den vierten Platz.

Die Wetterdienste sagen voraus, dass es in den nächsten Tagen etwas abkühlen soll, so dass für die Besucher am Brandenburger Strand perfekte Bedingungen – ohne Sonnenstichgefahr- zu erwarten sind.  Die schattigen Plätze auf der Promenade vor Westerland waren am ersten Tag des Kitesurf World Cups begehrt. Aber auch die zahlreichen Aussteller freuten sich über reges Interesse bei den Besuchern. Hier gibt es viel zu entdecken, auszuprobieren oder mitzumachen. Da ist in den nächsten Tagen nicht nur auf dem Wasser ein buntes Programm zu erwarten.

Unser Presse-Service zum Kitesurf World Cup 2019

Gern vermitteln wir Ihnen bei Interesse den direkten Kontakt zu den Fahrerinnen und Fahrern und Tour Organisatoren. Melden Sie sich gern bei uns.

Ihr Pressekontakt für den Kitesurf World Cup
ACT AGENCY GmbH – Petra Tebelmann
24.06. – 01.07.2019 auf Sylt   0172 – 328 48 71
media@act-agency.com

Akkreditieren Sie sich für den Kitesurf World Cup Sylt und unsere Presseinformationen auf unserer Webseite: www.kitesurfworldcup.de/presse. Hier finden Sie auch alle aktuellen Pressemitteilungen und die Pressemappe.

Rechtefreies Bildmaterial zum Download, finden Sie für die Kommunikation des Kitesurf World Cups Sylt im Anhang. Täglich laden wir eine aktuelle Bildauswahl auf unserem Medienserver unter https://act-agency-media.com/login . Mit dem Usernamen: presse2019 und dem PW: presse erhalten Sie Zugang zu unserem Bildserver. Die Bilder stehen Ihnen für Ihre redaktionelle Berichterstattung über den Kitesurf World Cup Sylt 2019 kostenfrei zur Verfügung.  Als Fotocredit für Bilder geben Sie bitte Kitesurf World Cup Sylt 2019 / Foto Tobias Schmidt Photography an.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder besonderen Bildwünschen.

Mit der Zusendung Ihrer Publikation würden Sie uns sehr helfen: media@act-agency.com.

Vielen Dank im Voraus.

Unsere offiziellen Online Auftritte

Hier halten wir Sie und unsere Fans und Besucher ständig auf dem Laufenden:

Webseite www.kitesurfworldcup.de
Event auf der Webseite der GKA www.gkakiteworldtour.com/events/gka-kite-surf-world-cup-germany-2019/
Facebook www.facebook.com/kitesurfworldcup
Instagram www.instagram.com/kitesurfworldcup

Offizielle Hashtags für diesen Event:
#kitesurfworldcupsylt   #kitesurfworldcup   #gkasylt   #gkakitesurf

Der Beitrag 25.06.2019 – Pressemitteilung – Internationale Weltspitze beim Kitesurf World Cup Sylt freut sich auf beste Windaussichten für die nächsten Tage erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

21.06.2019 – Pressemitteilung – Weltmeister Airton Cozzolino, Kitesurf Pionier Mitu Monteiro und sechs deutsche Starter bei der Kitesurf World Cup Premiere auf Sylt

 

 

Am kommenden Dienstag, dem 25. Juni um 10 Uhr, beginnt der Kitesurf World Cup zum ersten Mal auf Sylt. Insgesamt 37 Fahrerinnen und Fahrer sind für diesen Tour Stopp der GKA Kite-Surf World Tour gemeldet und kämpfen am Brandenburger Strand vor Westerland um wertvolle Punkte auf dem Weg zum Weltmeistertitel. Insgesamt geht es um ein Gesamtpreisgeld von 30.000 Euro. Mit am Start sind sechs deutsche Teilnehmer. Zwei Frauen und vier Männer wollen es mit der internationalen Weltspitze aufnehmen.

Das stark besetzte Starterfeld lässt spektakuläre Sprünge und elegante Wellenritte erwarten. Bei den Männern werden die Top 10 der GKA Rangliste fast vollständig auf Sylt antreten. Neben Weltmeister Airton Cozzolino, steht der Pionier des Strapless Freestyle Mitu Monteiro, als derzeit Ranglisten Erster, auf der Starterliste.

Aber auch die „Young Guns“ werden sich mit den als nicht ganz einfach bekannten Bedingungen am Brandenburger Strand auseinandersetzen. So treffen der 18-Jährige Kiko Roig Torres aus Spanien und der Drittplatzierte James Carew, 19 Jahre aus Australien, auf die „alten Hasen“ Jan Marcos Riveras, 31 oder Matchu Lopes, 25. Bei den Frauen startet die erst 13-Jährige Capucine Delannoy aus Frankreich, als jüngste Teilnehmerin ihre Punktejagd. Ihr Bruder Camille Delannoy war bereits beim Tourstopp auf den Kapverden am Start und möchte auf Sylt weitere wertvolle Punkte einsammeln.

Bei dem Italiener Francesco Capuzzo kann man am Brandenburger Strand fast von einem Heimvorteil sprechen. Er ist ein alter Bekannter auf Sylt. Denn neben dem Kitesurfen, ist er auch Windsurf Profi und kennt die Bedingungen in Westerland von seiner Teilnahme am Windsurf World Cup Sylt in den letzten Jahren. Ob seine Ortskenntnisse von Vorteil sein werden, wird sich zeigen.

Bei den deutschen Teilnehmern startet Sonja Bunte mit einem Reviervorteil. Die 42-Jährige Hamburgerin ist schon lange im Kite-Business unterwegs und startete im letzten Herbst bei ihrem ersten GKA Kite-Surf World Cup in Brasilien. Susanne Schwarztrauber aus Regensburg ist hingegen das erste Mal auf Sylt und in ihrer ersten World Cup Saison unterwegs. Auf den Kapverden konnte sie sich in der Welle von Ponta Preta beweisen und erste Punkte für das World Cup Ranking einfahren. Auf Sylt sollen es nun mehr werden. Mit Charlotte Carepentier aus Frankreich, Carla Herrera aus Spanien und Frances Kelly aus Kanada, trifft sie hierbei jedoch auf starke Konkurrenz.

Bei den Männern sind alle vier deutschen Starter Nordsee-Kenner. Die kürzeste Anreise hat sicherlich Dirk Derksen, er kommt direkt von der Insel Sylt. Linus Pünder aus Eckernförde ist mit 16 Jahren der jüngste Teilnehmer. Er trainiert gern in Dänemark und kennt damit die raue Seite der Nordsee. Dass der Borkumer Jörn Donat den „kurzen Weg“ von Insel zu Insel mit dem Kiteboard antritt, um noch eine Extra Traininssession einzulegen, ist unwahrscheinlich. Bei dem gemeldeten Daniel Weber, wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob er teilnimmt.

Mit einer Wildcard ist Willow-River Shakes Tonkin in das Starterfeld eingezogen. Ein wahrer Wassermaniac aus Mauritius mit Singer Songwriter Ambitionen. So wird er beim Kitesurf World Cup am Donnerstagabend, 27.06. um 20 Uhr eine Mid Summer Jam Sesh direkt am Brandenburger Strand spielen. Am 28. und 29. Juni greift Alexander Wilken alias Prince Alec zum Saxophone und präsentiert live auf dem Kite World Cup seine Chill Out Beach Sounds bis zum Sonnenuntergang.

Für alle Landratten und „Sehleute“ hat der Kitesurf World Cup Sylt 2019 auch auf Sylt viel zu bieten. So gibt es die Möglichkeit bei den ausstellenden Kiteherstellern Material direkt vor Ort zu testen oder auf der ISPO Munich Stoked Tour an Land auf der Waveramp ein paar Wellen zu reiten. Die Surfschule Westerland lädt zu Schnupperkursen im Kitesurfen, Wellenreiten oder Stand Up Paddeling ein. Das Event Radio informiert und unterhält während der sechstägigen Veranstaltung mit Musik, Interviews und Moderation des Wettkampfgeschehens auf dem Wasser.

Selbstverständlich finden die Besucher des Kitesurf World Cups auch ein vielfältiges Angebot für das leibliche Wohl. Die Eventmeile ist täglich von 10 – 22 Uhr geöffnet und bietet ein abwechslungsreiches Angebot für alle Geschmäcker.

 

Unser Presse-Service zum Kitesurf World Cup 2019

Gern vermitteln wir Ihnen bei Interesse den direkten Kontakt zu den Fahrerinnen und Fahrern und Tour Organisatoren. Melden Sie sich gern bei uns.

Ihr Pressekontakt für den Kitesurf World Cup
ACT AGENCY GmbH – Petra Tebelmann
040 / 414641-58
24.06. – 01.07.2019 auf Sylt   0172 – 328 48 71
media@act-agency.com

Akkreditieren Sie sich für den Kitesurf World Cup Sylt und unsere Presseinformationen auf unserer Webseite: www.kitesurfworldcup.de/presse. Hier finden Sie auch alle aktuellen Pressemitteilungen und die Pressemappe.

Rechtefreies Bildmaterial zum Download, finden Sie für die Kommunikation des Kitesurf World Cups Sylt im Anhang. Täglich laden wir eine aktuelle Bildauswahl auf unserem Medienserver unter https://act-agency-media.com/login . Mit dem Usernamen: presse2019 und dem PW: presse erhalten Sie Zugang zu unserem Bildserver. Die Bilder stehen Ihnen für Ihre redaktionelle Berichterstattung über den Kitesurf World Cup Sylt 2019 kostenfrei zur Verfügung.  Als Fotocredit für Bilder geben Sie bitte Kitesurf World Cup Sylt / Foto: Fotograf an.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder besonderen Bildwünschen.

Mit der Zusendung Ihrer Publikation würden Sie uns sehr helfen:
media@act-agency.com.

Vielen Dank im Voraus.

 

 

Unsere offiziellen Online Auftritte

Hier halten wir Sie und unsere Fans und Besucher ständig auf dem Laufenden:

Webseite www.kitesurfworldcup.de
Event auf der Webseite der GKA www.gkakiteworldtour.com/events/gka-kite-surf-world-cup-germany-2019/
Facebook www.facebook.com/kitesurfworldcup
Instagram www.instagram.com/kitesurfworldcup

 

Offizielle Hashtags für diesen Event:
#kitesurfworldcupsylt   #kitesurfworldcup   #gkasylt   #gkakitesurf

Der Beitrag 21.06.2019 – Pressemitteilung – Weltmeister Airton Cozzolino, Kitesurf Pionier Mitu Monteiro und sechs deutsche Starter bei der Kitesurf World Cup Premiere auf Sylt erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.

21.06.2019 – Pressemitteilung – Weltmeister Airton Cozzolino, Kitesurf Pionier Mitu Monteiro und sechs deutsche Starter bei der Kitesurf World Cup Premiere auf Sylt

 

 

Am kommenden Dienstag, dem 25. Juni um 10 Uhr, beginnt der Kitesurf World Cup zum ersten Mal auf Sylt. Insgesamt 37 Fahrerinnen und Fahrer sind für diesen Tour Stopp der GKA Kite-Surf World Tour gemeldet und kämpfen am Brandenburger Strand vor Westerland um wertvolle Punkte auf dem Weg zum Weltmeistertitel. Insgesamt geht es um ein Gesamtpreisgeld von 30.000 Euro. Mit am Start sind sechs deutsche Teilnehmer. Zwei Frauen und vier Männer wollen es mit der internationalen Weltspitze aufnehmen.

Das stark besetzte Starterfeld lässt spektakuläre Sprünge und elegante Wellenritte erwarten. Bei den Männern werden die Top 10 der GKA Rangliste fast vollständig auf Sylt antreten. Neben Weltmeister Airton Cozzolino, steht der Pionier des Strapless Freestyle Mitu Monteiro, als derzeit Ranglisten Erster, auf der Starterliste.

Aber auch die „Young Guns“ werden sich mit den als nicht ganz einfach bekannten Bedingungen am Brandenburger Strand auseinandersetzen. So treffen der 18-Jährige Kiko Roig Torres aus Spanien und der Drittplatzierte James Carew, 19 Jahre aus Australien, auf die „alten Hasen“ Jan Marcos Riveras, 31 oder Matchu Lopes, 25. Bei den Frauen startet die erst 13-Jährige Capucine Delannoy aus Frankreich, als jüngste Teilnehmerin ihre Punktejagd. Ihr Bruder Camille Delannoy war bereits beim Tourstopp auf den Kapverden am Start und möchte auf Sylt weitere wertvolle Punkte einsammeln.

Bei dem Italiener Francesco Capuzzo kann man am Brandenburger Strand fast von einem Heimvorteil sprechen. Er ist ein alter Bekannter auf Sylt. Denn neben dem Kitesurfen, ist er auch Windsurf Profi und kennt die Bedingungen in Westerland von seiner Teilnahme am Windsurf World Cup Sylt in den letzten Jahren. Ob seine Ortskenntnisse von Vorteil sein werden, wird sich zeigen.

Bei den deutschen Teilnehmern startet Sonja Bunte mit einem Reviervorteil. Die 42-Jährige Hamburgerin ist schon lange im Kite-Business unterwegs und startete im letzten Herbst bei ihrem ersten GKA Kite-Surf World Cup in Brasilien. Susanne Schwarztrauber aus Regensburg ist hingegen das erste Mal auf Sylt und in ihrer ersten World Cup Saison unterwegs. Auf den Kapverden konnte sie sich in der Welle von Ponta Preta beweisen und erste Punkte für das World Cup Ranking einfahren. Auf Sylt sollen es nun mehr werden. Mit Charlotte Carepentier aus Frankreich, Carla Herrera aus Spanien und Frances Kelly aus Kanada, trifft sie hierbei jedoch auf starke Konkurrenz.

Bei den Männern sind alle vier deutschen Starter Nordsee-Kenner. Die kürzeste Anreise hat sicherlich Dirk Derksen, er kommt direkt von der Insel Sylt. Linus Pünder aus Eckernförde ist mit 16 Jahren der jüngste Teilnehmer. Er trainiert gern in Dänemark und kennt damit die raue Seite der Nordsee. Dass der Borkumer Jörn Donat den „kurzen Weg“ von Insel zu Insel mit dem Kiteboard antritt, um noch eine Extra Traininssession einzulegen, ist unwahrscheinlich. Bei dem gemeldeten Daniel Weber, wird sich erst kurzfristig entscheiden, ob er teilnimmt.

Mit einer Wildcard ist Willow-River Shakes Tonkin in das Starterfeld eingezogen. Ein wahrer Wassermaniac aus Mauritius mit Singer Songwriter Ambitionen. So wird er beim Kitesurf World Cup am Donnerstagabend, 27.06. um 20 Uhr eine Mid Summer Jam Sesh direkt am Brandenburger Strand spielen. Am 28. und 29. Juni greift Alexander Wilken alias Prince Alec zum Saxophone und präsentiert live auf dem Kite World Cup seine Chill Out Beach Sounds bis zum Sonnenuntergang.

Für alle Landratten und „Sehleute“ hat der Kitesurf World Cup Sylt 2019 auch auf Sylt viel zu bieten. So gibt es die Möglichkeit bei den ausstellenden Kiteherstellern Material direkt vor Ort zu testen oder auf der ISPO Munich Stoked Tour an Land auf der Waveramp ein paar Wellen zu reiten. Die Surfschule Westerland lädt zu Schnupperkursen im Kitesurfen, Wellenreiten oder Stand Up Paddeling ein. Das Event Radio informiert und unterhält während der sechstägigen Veranstaltung mit Musik, Interviews und Moderation des Wettkampfgeschehens auf dem Wasser.

Selbstverständlich finden die Besucher des Kitesurf World Cups auch ein vielfältiges Angebot für das leibliche Wohl. Die Eventmeile ist täglich von 10 – 22 Uhr geöffnet und bietet ein abwechslungsreiches Angebot für alle Geschmäcker.

 

Unser Presse-Service zum Kitesurf World Cup 2019

Gern vermitteln wir Ihnen bei Interesse den direkten Kontakt zu den Fahrerinnen und Fahrern und Tour Organisatoren. Melden Sie sich gern bei uns.

Ihr Pressekontakt für den Kitesurf World Cup
ACT AGENCY GmbH – Petra Tebelmann
040 / 414641-58
24.06. – 01.07.2019 auf Sylt   0172 – 328 48 71
media@act-agency.com

Akkreditieren Sie sich für den Kitesurf World Cup Sylt und unsere Presseinformationen auf unserer Webseite: www.kitesurfworldcup.de/presse. Hier finden Sie auch alle aktuellen Pressemitteilungen und die Pressemappe.

Rechtefreies Bildmaterial zum Download, finden Sie für die Kommunikation des Kitesurf World Cups Sylt im Anhang. Täglich laden wir eine aktuelle Bildauswahl auf unserem Medienserver unter https://act-agency-media.com/login . Mit dem Usernamen: presse2019 und dem PW: presse erhalten Sie Zugang zu unserem Bildserver. Die Bilder stehen Ihnen für Ihre redaktionelle Berichterstattung über den Kitesurf World Cup Sylt 2019 kostenfrei zur Verfügung.  Als Fotocredit für Bilder geben Sie bitte Kitesurf World Cup Sylt / Foto: Fotograf an.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder besonderen Bildwünschen.

Mit der Zusendung Ihrer Publikation würden Sie uns sehr helfen:
media@act-agency.com.

Vielen Dank im Voraus.

 

 

Unsere offiziellen Online Auftritte

Hier halten wir Sie und unsere Fans und Besucher ständig auf dem Laufenden:

Webseite www.kitesurfworldcup.de
Event auf der Webseite der GKA www.gkakiteworldtour.com/events/gka-kite-surf-world-cup-germany-2019/
Facebook www.facebook.com/kitesurfworldcup
Instagram www.instagram.com/kitesurfworldcup

 

Offizielle Hashtags für diesen Event:
#kitesurfworldcupsylt   #kitesurfworldcup   #gkasylt   #gkakitesurf

Der Beitrag 21.06.2019 – Pressemitteilung – Weltmeister Airton Cozzolino, Kitesurf Pionier Mitu Monteiro und sechs deutsche Starter bei der Kitesurf World Cup Premiere auf Sylt erschien zuerst auf Kitesurf World Cup.