Kleine Ruhepause für die Kitesurfer auf Fehmarn

Eine Flaute ließ heute beim Pringles Kitesurf World Cup am Südstrand keine Wettfahrten zu. Atempause beim Pringles Kitesurf World Cup auf Fehmarn. Nach dem vielumjubelten Sieg von Florian Gruber in der Disziplin Foil und den spektakulären Luftfahrten der Freestyler am Dienstag, konnten Fahrer und Fans am Mittwoch ausspannen. Der Wind war mit maximal sechs Knoten zu schwach, um die geplanten Wettfahren im Slalom starten zu können.
Bei strahlendem Sonnenschein verlebten die besten Kitesurfer der Welt zusammen mit den Besuchern einen herrlichen Spätsommertag auf dem Eventgelände. Am Donnerstag ist aber wieder Action am Südstrand von Fehmarn angesagt. Bei prognostizierten vier Windstärken stehen die ersten Rennen im Slalom auf dem Programm.

The post Kleine Ruhepause für die Kitesurfer auf Fehmarn appeared first on Pringles Kitesurf World Cup Fehmarn 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.