Was passierte

Der Pringles Kitesurf World Cup Fehmarn ist nicht nur Teil der „2016 Clean Ocean Project Championship Tour„, die von der World Kiteboarding League ins Leben gerufen wurde, sondern auch der finale Stop der „GKA Grand Slam Serie“ im Freestyle. Auf Fehmarn kämpfen die Stras also nicht nur um wichtige Weltranglistenpunkte, sondern auch um den Titel  „GKA Freestyle Rider of the Year“, dem „wichtigsten Titel im Kitesurfen weltweit!, wie Jürgen Vogt, Generalsekretär der Global Kitesurf Association, betont.

Wir haben für euch mal die sportliche Ausgangslage vor dem World Cup auf Fehmarn zusammengefasst:

Der Pringles Kitesurf World Cup ist einer von vier Stops der „2016 Clean Ocean Project Championship Tour“. Der Startschuss der Tour fiel in Cabarete (Dominikanische Republik), wo sich Bruna Kayjia und Luis Alberto Cruz in den Wellen des Nordatlantiks durchsetzen konnten. Nach dem Stop auf Fehmarn geht es für die Profis nach Ägypten, das Finale steigt dann im Dezember in Neukaledonien im Südlichen Pazifik.

Da der aktuelle Gesamtzwischenstand nach einem speziellen Schlüssel berechnet wird, in dem auch die Ergebnisse der ersten Stops der IKA World Championships einbezogen werden, wird die „2016 Clean Ocean Project Championship Tour“ aktuell von dem Brasilianer Carlos Mario angeführt. Auf Rang zwei folgt der Spanier Alex Pastor, der zweifache Weltmeister Youri Zoon ist dritter. Bester deutscher ist Linus Erdmann auf Rang 29.

  1. Carlos Mario                      Bruna Kajiya
  2. Alex Pastor                        Paula Novotna
  3. Youri Zoon                         Hannah Whiteley
  4. David Tonijuan                  Estefania Rosa
  5. Stefan Spiessberger         Therese Taabbel

Hier ein paar Eindrücke aus Cabarete

Sie strahlenden Sieger
Paula Novotna
Carlos Mario in Aktion

Die GKA Grand Slam Serie startete im Januar in Südafrika und wurde dann in den USA, der Karibik und Frankreich fortgesetzt. Der Pringles Kitesurf World Cup am Südstrand ist der letzte Stop der Serie.

Bei dem Kampf um den Titel der GKA zeigt die Gesamtwertung, jedenfalls bei den Herren, ein etwas anderes Bild. Hier führt Alex Pastor vor Rekordweltmeister Aaron Hadlow und Carlos Mario. Die ersten vier Plätze bei den Damen bleiben gleich.

  1. Alex Pastor                        Bruna Kajiya
  2. Aaron Hadlow                   Paula Novotna
  3. Carlos Mario                      Hannah Whiteley
  4. Liam Whaley                     Estefania Rose
  5. Stefan Spiessberger         Pauline Valesa

Wir sind gespannt, was die neue Tour mit sich bringt und hoffen auf spannende Wettkämpfe, viel Spaß auf und neben dem Wasser und verdiente Sieger.

The post Was passierte appeared first on Pringles Kitesurf World Cup Fehmarn 2016.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.